Malen mit der Waldklasse in Traunstein

Erlebnisreicher Kunstvormittag im Wald ist auch bei Regen möglich

Wir sind fast zeitgleich im Wald angekommen – die 1. Klasse der Grundschule in Traunstein und ich. Was mir gleich auffiel war, dass die Kinder perfekt für Wind und Wetter ausgerüstet waren und sich richtig gefreut haben im Wald zu sein. Dabei wussten sie noch gar nicht, dass an diesem Tag nicht Mathe oder Deutsch auf dem Stundenplan stand – sondern sie fast einen ganzen Vormittag mit Malen, Zeichnen und Collagen kleben, verbringen durften.

Jedes Kind hat zunächst mit Wasserfarben den Wald gemalt. Die Idee war die Bäume im Hintergrund mit blauer Farbe zu malen und die im Vordergrund braun und grün – so entstand in einigen Bildern eine schöne perspektivische Tiefenwirkung. Nach einer kurzen Ess-/Trink- und Spielpause ging es wegen des zunehmenden Regens unter einer riesigen Segelüberdachung weiter. Jedes Kind bekam ein farbiges Papier auf dem es mit hellen und dunklen Buntstiften seinen Baumfreund zeichnete. Nachdem wir in den Baumstämmen ab und zu ein verborgenes Gesicht gesehen haben, hatten die Kinder auch Freude daran auf ihrer Zeichnung im Stamm ein oder mehrere Gesichter zu verstecken.

Am Ende hatten wir noch etwas Zeit und so entstanden Blättertiere und -menschen. Es entstanden ganz tolle und zum Teil sehr lustige, phantasievolle Wesen.

Ein wunderschöner Vormittag mit den Kindern und den Regen haben wir zwischendurch ganz vergessen…

Malen in der Natur am Chiemsee

Wochenendworkshop draußen und drinnen

Am Samstag starteten wir bei strahlendem Sonnenschein – ein Segen nach den regnerischen Tagen davor. Im Wald war es so matschig und nass – und so suchten wir uns kurzerhand Motive in der Nähe des Ateliers. Die Frage: Wie finde ich ein geeignetes Motiv beschäftigte alle Teilnehmerinnen gleichermaßen und so widmeten wir uns zunächst dieser Thematik. Das ist das Schöne an einem Wochenendworkshop – da können die einzelnen Themen natürlich intensiver behandelt werden. Nachdem alle ihr Lieblingsmotiv gefunden haben wurden Skizzen angefertigt um genauen Ausschnitt und Komposition festzulegen. Die Leinwände wählten wir dann nach den jeweiligen Skizzenformaten aus und grundierten sie mit einer – für das Gesamtbild geeigneten – Farbe. Das Übertragen der Skizze auf die Leinwand ging nun sehr schnell und dann wurde es aufregend – erste Pinselstriche auf die Leinwand setzen.

Nachdem der Sonntag dann mit viel Regen begann, verlagerten wir das Malen ins Atelier – Fotos, die wir am Tag davor von den Motiven gemacht haben, waren sehr hilfreich. Alle konnten in Ruhe ihr Bild fertig stellen und für manche blieb am Ende noch Zeit für eine kleine Farbmischübung.

Die Abschlußbesprechung konnten wir dann wieder bei Sonnenschein im Freien abhalten. Und mir blieb zwischendurch ein wenig Zeit eine Skizze der Teilnehmerinnen zu zeichnen.

Bäume auf Leinwand

Malkurs bei der Lebenshilfe in Traunstein

Bäume, Wald, Natur – das war unser Thema bei den beiden Kursen in der Lebenshilfe in Traunstein. Wir haben uns zunächst ein wenig eingestimmt mit Geräuschen aus dem Wald. Vogelgezwitscher und das Rauschen von Bäumen war zu hören und so konnten wir uns gut vorstellen mitten im Wald zu stehen. Die Bilder entstanden mit zwei verschiedenen Techniken und so entstanden einmal ein blick durch den Wald auf eine helle Baumlichtung und das andere mal helle Birkenbäume vor einem dunklen Hintergrund. Es sind wunderschöne, sehr lebendige Bilder entstanden und allen hat es großen Spaß gemacht.

Malen in der Natur

Tagesworkshop im Chiemgau

Letzten Samstag fand der Workshop MALEN IN DER NATUR statt. Wir hatten riesiges Glück mit dem Wetter und die Teilnehmerinnen konnten sich bei Sonnenschein und angenehmen Temperaturen in Ruhe ein Motiv aussuchen und dann davon eine Skizze erstellen. Die Leinwand haben wir zunächst großzügig grundiert, so dass die Farbe über die Mittagspause trocknen konnte. Danach wurde mit Pinsel, Spachtel, Schwamm gemalt. Der Tag verging wie im Fluge und jede konnte viele neue Eindrücke und ein schönes Bild mit nach Hause nehmen. Am nächsten Wochenende gibt es wieder einen Malkurs in der Natur – diesmal dauert er zwei Tage.

Zwei Tage lang Wege zur Abstraktion gegangen

Malkurs mit Heidi Frank und Christa Tauser

Es führen verschiedene Wege zur Abstraktion. Wir sind am letzten Wochenende den Weg der Reduktion gegangen. Bei strahlendem Sonnenschein – dadurch hatten wir die Möglichkeit auch draussen zu arbeiten – haben wir am ersten Tag zunächst auflockernde Übungen zu Material und Techniken gemacht. Danach reduziert auf Schwarz/Weiß und ein wenig über Komposition gesprochen. Am Ende des Tages wurden die s/w Kompositionen mit Farbe auf Leinwand umgesetzt. Mit diesem Wissen konnten die Teilnehmerinnen am zweiten Tag im großen Format schwelgen. Supernette Gruppe – tolle Ergebnisse.

Logos für neue Duftkerzen aus dem Chiemgau

Handgemacht aus Sojawachs und Bio-Ölen

Für diese neuen, in einer ganz kleinen Manufaktur erstellten, Duftkerzen aus Sojawachs durfte ich ein Logo und Aufkleber gestalten. Da sich das elfenbeinfarbige Wachs in Gläsern befindet und die Farbgebung sehr hell ist, wollten wir das Logo auch zart halten. Die Buchstaben sind die Initialen der Betreiberinnen und die Pastellfarben richten sich nach den unterschiedlichen Düften, die durch Bio-Öle in das Wachs gemischt wurden. Ich habe sie ausprobiert – ein herrlicher zarter Duft im Raum.

24 November und Dezember

Aus der Serie CHIEMSEEBLICK

Angekommen. Dies ist nun der letzte Beitrag meiner Online- Ausstellung 2020. Die Serie CHIEMSEEBLICK war die Initialzündung und hat mich durch das ganze Jahr begleitet. Mich in meiner künstlerischen Tätigkeit mit bestimmten Themen auseinanderzusetzen und in einer Serie „dran“ zu bleiben war eine große Bereicherung für mich. Ich habe bemerkt, dass es mir in meiner Arbeit immer mehr darum geht meine Ideen, Gedanken und Gefühle umzusetzen und freue mich schon sehr darauf dies im nächsten Jahr fortzusetzen.

Hier noch ein kleines Weihnachtsrätsel: In jeder Serie gibt es eine Ausnahme – manchmal ganz offensichtlich, manchmal erst beim genauen Hinschauen, sichtbar. Mit Ausnahme der Serie FRAUEN ERZÄHLEN EINE GESCHICHTE – da hab ich die Ausnahme nicht ganz fertig geschafft;) Lösungen nehme ich gerne entgegen;)

Wer alle Serien einmal geordnet auf einem Blick anschauen möchte, kann dies HIER tun.

Ich bedanke mich bei allen, die meine Ausstellung betrachtet, kommentiert, mit Texten bereichert haben oder ein Bild gekauft haben und wünsche ein gesundes Neues Jahr. Ein Jahr, in dem Begegnungen wieder unbelastet möglich werden und wir Menschen wieder ein wenig näher zusammenrücken können.

Acryl auf MDF-Holzplatte – 30 x 30 cm – Stärke der Platte 3 cm, Bilder bitte anklicken um sie zu vergrößern und die Titel zu sehen. Für frühere Beiträge bitte nach unten scrollen.

Ich freue mich auf Feedbacks bitte unter christa@grafikatelier-tauser.de Bei Interesse schicke ich Ihnen auch gerne eine Preisliste der Bilder zu.

23 Unbeschwert

AUSNAHME

Diese Szene hab ich im letzten Jahr im Sommer erlebt und gemalt. Drei junge Leute schlendern durch die Nacht von London. Von AHA Regeln wusste man damals noch nichts und die Menschen konnten sich unbeschwert begegnen. Ich möchte mich auf diesem Weg einmal bei allen jungen Menschen bedanken, die – natürlich wie wir alle – mit großen Einschränkungen leben – und die sich für uns alle daran halten.

Acryl auf Leinwand – 50 x 70 cm – Bild bitte anklicken um es zu vergrößern und den Titel zu sehen. Für frühere Beiträge bitte nach unten scrollen.

Ich freue mich auf Feedbacks bitte unter christa@grafikatelier-tauser.de Dieses Bild ist nicht verkäuflich.

22 Shavasana

Aus der Serie YOGA

Am Ende jeder Yogasequenz freue ich mich sehr auf die „Schlußentspannung“ – Shavasanna.

In diesem Bild sehe ich einen Weg, den ich im nächsten Jahr ausprobieren möchte: abstrakte Elemente (zum Beispiel im Hintergrund) kombiniert mit konkreter Malerei, die aber dann auch „ungenauer“ wird. Ich freu mich drauf und bin gespannt wie es weiter geht. Die Serie YOGA ist hiermit beendet.

Acryl auf Leinwand – 50 x 70 cm – Bild bitte anklicken um es zu vergrößern und den Titel zu sehen. Für frühere Beiträge bitte nach unten scrollen.

Ich freue mich auf Feedbacks bitte unter christa@grafikatelier-tauser.de Bei Interesse schicke ich Ihnen auch gerne eine Preisliste der Bilder zu.